druck.gif

Abbruch nach Woche 12

Der Schwangerschaftsabbruch kann in der Regel bis Ende der
12. Schwangerschaftswoche, ambulant, in unserer Praxis, mit der chirurgischen Absaugmethode durchgeführt werden.

Bei fortgeschritteneren Schwangerschaften ist der Eingriff aus gesetzlichen Gründen nur ausnahmsweise möglich. Nach mehr als 12 Wochen seit Beginn der letzten Periodenblutung genügt die Entscheidung der Schwangeren alleine nicht mehr. Es müssen besonders schwerwiegende Gründe vorliegen. Insbesondere das Zuweisungsschreiben eines Arztes oder einer Beratungsstelle oder ein psychiatrisches Gutachten können diese besondere Situation gesetzlich genügend bestätigen.

Massgebend für die Schwangerschaftsdauer ist der Ultraschallbefund in unserer Praxis.

In Ausnahmesituationen können wir den Eingriff ambulant bis zur
14. Woche durchführen. Falls Ihre Schwangerschaft fortgeschrittener ist, können wir Ihnen Hilfe an anderen Orten individuell vermitteln. Bitte rufen Sie an.