druck.gif

Vorbereitung

Einführen der TablettenVorbereitende Medikamente: Als Vorbereitung geben wir Ihnen zwei Tage vor dem Eingriff eine Tablette Mifegyn®. oder wir geben drei Stunden vor Beginn der Operation zwei Tabletten Cytotec®, welche Sie tief in die Scheide einführen. Diese Prämedikation macht den Gebärmutterhals weich.

Vier Stunden vor dem Eingriff sollten keine Mahlzeiten mehr eingenommen werden. Eine Tasse Tee oder Kaffee ist aber erlaubt.

Sie erhalten für den Eingriff eine Nadel oder Röhrchen mit einer Infusion in den Arm, damit wir Mittel zur Stabilisierung des Kreislaufs spritzen können. Betäubungs- oder Schmerzmittel werden nur gespritzt falls notwendig. Nach der Desinfektion wird am Eingang der Gebärmutter die lokale Betäubung infiltriert (Lokalanästhesie). Mit feinen und schrittweise breiteren Stiften wird nun der Gebärmuttermund auf 9 (nach der 10. Woche mehr) mm geöffnet (Dilatation). Danach kann mit einem 6-8 mm (ab 10. Woche evtl. 10-13 mm) dicken Röhrchen die Schleimhaut und damit das Fruchtbläschen (→ Bild) abgesogen werden.

Eine verständige Begleitperson ist oft eine Hilfe. Sie oder er kann allerdings nicht beim Eingriff selbst dabei sein. Nach dem Eingriff müssen Sie mindestens eine Stunde bei uns liegen.

Wir müssen nur wenige, notwendige Medikamente spritzen. Trotzdem kann die Fahrtauglichkeit nach dem Eingriff beeinträchtigt sein. Bitte kommen Sie nicht als Lenkerin des eigenen Fahrzeugs!

Nach dem Eingriff