druck.gif

Vorsichtsmassnahmen

Drei Wochen lang: So lange Sie bluten und drei Tage darüber hinaus sollten Sie nichts in die Scheide eindringen lassen, da der Gebärmutterhals noch etwas offen sein kann:

  • Verwenden Sie keine Tampons, sondern nur Binden.
  • Sie können duschen und sich äusserlich waschen aber nehmen Sie kein Vollbad.
  • Beim Lieben darf das männliche Glied nicht in die Scheide. Vielleicht brauchen Sie auch mehr Zeit, bis Sie wieder körperliche Liebe wünschen.

Weitere Medikamente

  • Nehmen Sie Mephadolor® schon vor Beginn der Schmerzen bei der Cytotec®-Einlage. Evtl. brauchen Sie eine zweite Tablette Mephadolor® und wenn nötig das sehr starke Schmerzmittel Tramadol. Oft hilft aber schon eine Wärmeflasche. Gegen Übelkeit haben wir Ihnen Motilium® gegeben. 
  • Antibiotica: Wir geben Ihnen vorbeugend
    2 Zäpfchen Flagyl® (=1 g) und
    4 Tabletten Azithromycine® ( 1 g = 4 Tabl. à 250mg).
  • Pille: Falls Sie in Zukunft eine Antibaby-Pille als Schwangerschaftsverhütung nehmen wollen, beginnen Sie sofort aber spätestens am 4. Tag nach der Einnahme von Cytotec®. Es wird nicht empfohlen, mit der Pilleneinnahme bis zur nächsten Regelblutung zu warten, da diese nicht selten auf sich warten lässt.

Patienteninfos