druck.gif

Methadon

Methadon ist ein lang wirkendes, synthetisches Opioid. Es wirkt wie Heroin oder Morphin und andere Substanzen an gewissen Stellen des Hirns, Rückenmarks und Darms.

Methadon unterdrückt in genügender Dosierung den Heroinhunger für einen Tag. Abhängige sind durch Methadon in der Lage, auf Heroin zu verzichten und sich wieder anderen Wünschen und Zielen als dem Suchtmittel zuzuwenden.

Methadonprogramme müssen genügend lange (meist viele Jahre) und vor allem in den ersten Monaten mit einer genügenden Dosierung durchgeführt werden. Ungenügende Dosierung, zu kurze Behandlungszeiten sind die häufigsten Ursachen gescheiterter Methadonbehandlungen.
Kurzzeitige Anwendungen von Methadon sind möglich, aber selten erfolgreich.
Nur einer verschwindend kleinen Minderheit gelingt es, nie mehr von Heroin oder anderen Opioiden abhängig zu werden.

Merkblatt Methadon (PDF)
Methadonabbau
Schnelle Metabolisierung
Umstellung auf Subutex®
Nebenwirkungen Opioide
Ferienmitgaben
Reserven